33. Kölner Gespräch zu Architektur und Denkmalpflege

Kunst am Bau – baubezogene Kunst

Montag, 13. November 2023 (Hat bereits stattgefunden)

Technische Hochschule Köln | Fakultät für Architektur | Karl-Schüssler-Saal | Reitweg 1 | 50679 Köln

Kunst am Bau – baubezogene Kunst

Das Lehrgebiet Denkmalpflege an der Fakultät für Architektur der TH Köln lädt zusammen mit dem LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland am 13. November 2023 zum 33. Kölner Gespräch zu Architektur und Denkmalpflege in. Das Thema dieser Fachtagung lautet: „Kunst am Bau – baubezogene Kunst“

Viele, nicht nur öffentliche und nicht immer denkmalgeschützte Bauten sind mit Kunst ausgestattet, die fest mit Gebäuden verbunden ist. Oftmals bereichert diese öffentlich sichtbare Kunst Bauten, die selbst gar keinen Denkmalwert besitzen oder die erst durch den Bezug zur Kunst öffentliches Interesse wecken. Kunst am Bau kann Denkmalwert besitzen, das auf sie bezogene Gebäude muss es aber nicht. Wie geht die Denkmalpflege damit um? Wie kann diese Kunst geschützt, erhalten und gepflegt werden, wenn das mit ihr verbundene, nicht denkmalwerte Gebäude dem Abriss preisgegeben ist? Welchen Einfluss hat Kunst auf den Denkmalwert von Baudenkmälern?

Die Tagung geht den vielfältigen Fragen und Problemstellungen auf den Grund, die sich im Umgang mit Kunst am Bau ergeben, und lädt zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch ein. Expert*innen der Denkmalpflege und Restaurierung, der Kunstwissenschaft, der Kunstgeschichte und der Forschung geben einen Überblick über die unterschiedlichen Erscheinungsformen von Kunst am Bau. Dabei werden Fragen des Bedeutungs- und Denkmalwertes, des Eigentums, der Zuständigkeiten, des Urheberrechts und der Erhaltungspflichten ebenso thematisiert wie Grenzen und Möglichkeiten des nachhaltigen Umgangs mit der Kunst am Bau. Anhand beispielhafter denkmalrelevanter Objekte werden auch Möglichkeiten der Erfassung, der Unterschutzstellung, der Schadensprävention und des Erhalts von Kunst am Bau vorgestellt. Ebenso werden praxisnahe Lösungen gezeigt, wie und wo Kunst am Bau erhalten und der Öffentlichkeit präsentiert werden kann.

Die Tagung richtet sich an alle Akteure der Denkmalpflege, an Vertreter*innen der Denkmalbehörden, Expert*innen der Kunstwissenschaften und der Restaurierung, der Bauverwaltungen und an Eigentümer*innen, Architekt*innen und Studierende.

Die Tagung findet statt im Karl-Schüssler-Saal der Fakultät für Architektur in Köln-Deutz, Reitweg 1.