TH-Koeln Logo
AKöln
Architekturfakultät Kön

 

Image

Informationen zur Tagung am
16. Mai 2011:

12. Kölner Gespräch zu Architektur und Denkmalpflege:
„Denkmalpflege und Barrierefreiheit“

Öffentliche Gebäude und Anlagen müssen von allen Menschen barrierefrei und von fremder Hilfe weitgehend unabhängig nutzbar sein. Barrierefreiheit im Denkmal erfordert daher regelmäßig eine auf das jeweilige Denkmal zugeschnittene Suche nach dem besten Kompromiss, geht es doch um technische und bauliche Anpassungen, die zumeist mit dem Erhalt originaler Bausubstanz in Konflikt treten. Türen müssen verbreitert werden, damit sie für Rollstuhlfahrer passierbar sind, Schwellen beseitigt, Treppen durch den Einbau von Liften, Rampen oder Hubbühnen überwindbar werden, Bodenbeläge so verändert, dass sie Sehbehinderten als integrative Leitsysteme dienen.
Das 12. Kölner Gespräch möchte zur besseren Abstimmung denkmalpflegerischer Belange mit den Ansprüchen von Menschen mit eingeschränkter Mobilität den Dialog beider Seiten fördern. Zugleich sollen praktische Beispiele Lösungen aufzeigen, wie Denkmale allen Besucherinnen und Besuchern zugänglich werden.


Programm

Organisation

Anfahrt


Ausrichter:

Technische Hochschule Köln / Fakultät für Architektur
Institut für Baugeschichte und Denkmalpflege
Landschaftsverband Rheinland
LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Norbert Schöndeling
n.schoendeling@th-koeln.de
Ansprechpartner:
Dr. Ludger Sutthoff
ludger.sutthoff@lvr.de

Impressum