TH-Koeln Logo
AKöln
Architekturfakultät Kön

 

Image

Informationen zur Tagung am 15. November 2010:

11. Kölner Gespräch zu Architektur und Denkmalpflege:
„Notfallvorsorge und Denkmalpflege“

Durch Maßnahmen wie jenen des vorbeugenden Brandschutzes wird versucht, Baudenkmäler mit ihrer historischen Ausstattung, aber auch die Bestände von Museen, Bibliotheken und Archiven vor Gefahren zu schützen. Das Risiko hoher Verluste kann dadurch deutlich minimiert werden. Immer wieder aber sind unersetzbare Verluste durch Feuer, Rauch, Hitze, Wasser, Sturm oder Einsturz zu beklagen. Damit bei Schadensfällen die historischen Ausstattungen und Sammlungen in möglichst großem Umfang geborgen bzw. geschützt werden können, bedarf es vorbereitender Planungen. Notfallvorsorgepläne für Baudenkmäler und historische Sammlungen sollen den Rettungskräften wichtige Informationen an die Hand geben und Informationen für die ersten Maßnahmen zur Bergung und sicheren Lagerung geben. Das 11. Kölner Gespräch möchte Ziele und Möglichkeiten dieser Notfallvorsorgepläne aufzeigen und mit Architekten, Denkmalpflegern, sowie Mitarbeitern aus Museen, Bibliotheken und Archiven über Methoden und Inhalte diskutieren.


Programm

Organisation

Anfahrt


Ausrichter:

Technische Hochschule Köln / Fakultät für Architektur
Institut für Baugeschichte und Denkmalpflege
Landschaftsverband Rheinland
LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Norbert Schöndeling
n.schoendeling@th-koeln.de
Ansprechpartner:
Dr. Ludger Sutthoff
ludger.sutthoff@lvr.de

Impressum