TH-Koeln Logo
AKöln
Architekturfakultät Kön

 

Image

Informationen zur Tagung am
12. Nov. 2012:

15. Kölner Gespräch zu Architektur und Denkmalpflege:
„Das Denkmal und seine Umgebung“

Denkmäler wirken auf ihr Umfeld. Aber auch das Umfeld selber trägt ganz wesentlich zum Erscheinungsbild eines Denkmals bei, positiv wie negativ. Beispielsweise können Bauten im Nahbereich durch ungünstige Anordnung, falsche Proportionen und nicht ab-
gestimmte Materialwahl die Wirkung eines Baudenkmals nachhal-
tig negativ beeinflussen. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber vorgesehen, dass es der Mitwirkung der Denkmalbehörden be-
darf, wenn in der Umgebung eines Baudenkmals Veränderungen vorgenommen werden, selbst wenn diese die Substanz des Denk-
mals nicht unmittelbar berühren.

Wie aber grenzt man juristisch eindeutig den räumlichen Gel-
tungsbereich der schützenswerten Umgebung ab?

Wie kann man die Schutzziele für das Umfeld eines Baudenkmals rechtssicher im Rahmen der Denkmalinventarisierung erfassen und darstellen?

Mit welchen Schutzinstrumenten kann die Umgebung eines Bau-
denkmals geschützt werden ?

Welche baulichen und landschaftspflegerischen Maßnahmen aber sind im Einzelfall erlaubt?

Mit diesen und weiteren Fragen der denkmalpflegerischen Praxis möchte sich das 15. Kölner Gespräch beschäftigen.

Ausgehend von grundsätzlichen Überlegungen sollen an zahl-
reichen Beispielen die verschiedenen Themenkreise des Umge-
bungsschutzes diskutiert werden. So sind die Tagungsteilnehmer
/innen herzlich eingeladen, ihre Erfahrungen in die Diskussions-
runden einzubringen.


Programm

Organisation

Anfahrt


Ausrichter:

Technische Hochschule Köln / Fakultät für Architektur
Institut für Baugeschichte und Denkmalpflege
Landschaftsverband Rheinland
LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Norbert Schöndeling
n.schoendeling@th-koeln.de
Ansprechpartner:
Dr. Ludger Sutthoff
ludger.sutthoff@lvr.de

Impressum